• Ludger Freese

Eine Königin bei Freese

Liebe geht durch den Magen – das gilt auch bei einem gepflegten Umgang

Doreen Metzler leitet bei uns das Büro schon fast 25 Jahre. Sie ist die freundliche Stimme am Telefon und geht auch in die Beratung für Buffetaufträge. Doreen ist aber im "Nebenberuf" noch Königin! Ja - wir haben eine royale Büroleitung. Ich glaube, damit sind wir fast einzigartig in Deutschland! Ihre Pressestelle hat uns die Fotos und den Blogtext zu Verfügung gestellt, damit auch unser Kunden wissen, welche Aufgaben die Goldkönigin aus Goldenstedt hat.


Wenn das Goldkönigspaar zu Besuch kommt, gibt es Gastgeschenke und liebe Worte auf der Bühne. Man erwartet Blumen, Prospekte aus der Region, noch den letzten Werbespruch und Fakten über die Region. Bei der Goldkönigin ist das anders. Bei ganz besonderen Anlässen darf der Eindruck mal überraschen.

Ob Audienzen mit prominenten Gesichtern wie It-Boy Julian F.M. Stöckel, Best-Ager Model Marina Heiden, Doku-Soap-Star Bert Wollersheim mit Frau Ginger oder mit König der Hohoe Gbi Traditional Ghana des Drei-Millionen-Volkes der Ewe im Osten Ghanas – Eines haben diese Menschen gemeinsam: Sie haben Hunger und müssen essen. Während auf der einen Seite Blumensträuße, Flyer und bemühte Einladungen die Besitzer wechseln, überreicht die Goldkönigin ein mit dem Goldkönigin-Logo besticktes weißes Handtuch und eine Dose „12-Hundert-Suppe / Die Wildfleisch-Suppe zur 1200-Jahr-Feier in Visbek“ von Essideen Ludger Freese. Das sorgt für fragende Gesichter. Mit lockeren Tipps zum erwärmen und den zwanglosen Hinweisen zur Region, ist für Gesprächsstoff und Aufklärung schnell gesorgt. Das bleibt in guter Erinnerung und gibt lange nach einem Treffen noch positives Feedback – für Suppe und Region.

Ebenso verhält es sich bei KönigInnen-Treffen in ganz Deutschland oder bei Veranstaltungen von Heimatvereinen. Von Weihrauch, Myrre und Gold wird man eben nicht satt. Ein Glas feinste Gulaschsuppe von Freese zeigte hier einfach mehr Verbundenheit zur Region und die Ernsthaftigkeit am Austausch, als das Reden über unsere tollen Produkte. Die Rechnung ging auch hier auf: Ein Glas Gulaschsuppe brachte eine Busladung Touristen in unsere Region und eine Partnerschaftsurkunde mit drei Heimatvereinen aus Oldenburg Neuenwege. Mit einfachen Mitteln, Menschen verbinden.

Der Erfolg gibt uns Recht. Regelmäßig sind wir auf der Gästeliste von Promipartys ganz oben, werden bei Fernsehinterviews berücksichtigt und erhalten Einladungen, die wir alle gar nicht wahrnehmen können. Wir pflegen persönliche und liebevolle Kontakte, produzieren mittlerweile auf Anfrage für eine Vielzahl von regionalen Fernsehsendern Berichte aus verschiedenen Regionen (Haben immer ein eigenes TV-PR-Team dabei) und können so unsere Region multiplizieren. Was ein Teller Suppe nicht alles bewirken kann.